Thomas Ritz
1966, geboren in Basel / Schweiz
Lebt und arbeitet in Basel

Studium: Schule für Gestaltung Basel 1982–1987
Seit 1987 Ausstellungen im In- und Ausland

Einzelausstellungen

John Schmid Galerie Basel
«Im Schatten der Schwerkraft» 2015

Franz Gertsch Museum, Kabinett
«Der flüchtige Horizont» 2014

Markgräfler Museum Müllheim,
«Der Doppelte Blick» mit Katalog 2013

mitart gallery Basel
„other moments“, Basel 2009

Galerie Uecker & Uecker Basel, 2008

Galleria Graziosa Giger Leuk-Stadt 2006

Galleria Graziosa Giger Leuk-Stadt 2002

Fabian & Claude Walter Galerie 
mit Katalog 2000

Fabian & Claude Walter Galerie,
mit Katalog 1995

Fabian & Claude Walter Galerie,
mit Katalog 1992

ARK Ausstellungsraum Klingenthal Basel, 1990

Fabian & Claude Walter Galerie
«Verschwinden»1989

Gruppenausstellungen | Auswahl

Dock: Artists‘ Window „en passant“, 2013

mitart gallery, „blue apricots“
mit Guy Corriero, Basel, 2011

Regionale 12, Projektraum M54 Basel, 2011

Museum Burghof, Lörrach
Aktuelle Kunst aus Basel 2011

«Bildorte» Kunstfelden 2: Rauminstallation, 2008

Kunst Zürich 08 bei Edition Hirschkuh, 2008

Städtische Galerie Stapfelhaus Weil am Rhein, 2008

Musée des Beaux-Arts Villa Steinbach Mulhouse, 2007

Kunstrapport, Cheddite-Halle, Lausen 2007

Projektraum M54 Basel, 2006

ARK Ausstellungsraum Klingenthal Basel, 2005

Mühldorfer Kunstausstellung München, 2004

ARK Ausstellungsraum Klingenthal Basel, 2004

ARK Ausstellungsraum Klingenthal Basel, 2003

Projektraum M54 Basel 
«Splendid Isolation?», 2000

Gundeldinger Ausstellungsraum Basel, 2000

Haus der Kunst München 
«Von Malerei bis Multimedia», 1999

Galerie Hafner St. Gallen,1998

Galerie Gisèle Linder Basel, mit A. Gjoia, 1987

Publikationen

Thomas Ritz: «Der doppelte Blick»
Mit Texten von Jean-Christophe Ammann und Simon Baur, sowie einem Gespräch zwischen Thomas Ritz, dem Künstler Guido Nussbaum und Simon Baur. Erschienen im modo-verlag Freiburg im Breisgau

«Bilder aus der Zeit» Katalog, Text Roland Merk, 2000

«Arbeiten 92–95» Ausstellungskatalog, 1995

«Parabeln der alltäglichen Beschädigung» Text Hans Renggli, 1990

«Verschwinden» Text Thomas Ritz, 1989

«Mit sich selbst verlängert» Text Mathis Brauchbar ZEIG Verlag, 1988

«Am dünnen Horizont» Text Mathis Brauchbar ZEIG Verlag, 1987

«Schattenerbe» Text Adrian Kohler ZEIG Verlag, 1987

«Die Stadt» Text Mathis Brauchbar ZEIG Verlag, 1986

Ankäufe

Private und staatliche Sammlungen

Auszeichnungen

– KWS Kunstpreis 2017
– ARK Basler Kunstpreis 2001
– Förderpreis der Rheinischen Wirtschaft 1995

© Thomas Ritz | Last Update: 2017-10-19